Emmi Dental Professional Test 120 - 140€

Emmi Dental Professional Test

Autor
Benutzer
  • Reinigung
  • Handlichkeit
  • Folgekosten
  • Preis/Leist.

Testbericht zur Ultraschallzahnbürste „Emmi Dental Professional“ von Emag

Emmi Dental Bild1Bereits seit Anfang des Jahres 2010 ist die Ultraschallzahnbürste Emmi Dental Professional im Sortiment des bekannten Internet-Händlers Amazon vertreten. Hinsichtlich des äußeren Erscheinungsbildes ist die Emmi Dental Professional nichts Besonderes; vielmehr unterscheidet diese sich kaum von einer gewöhnlichen elektrischen Zahnbürste. Dennoch trügt der Schein: Das getestete Modell wurde vom Hersteller Emag mit Ultraschall ausgestattet, sodass der Bürstenkopf im Betrieb bis zu 96 Millionen Schwingungen pro Minute erreicht. Ob sich die Mehrkosten, welche diese Ultraschallzahnbürste im Vergleich zur herkömmlichen Schall Zahnbürste mit sich bringt, lohnen, soll dieser Emmi Dental Professional Test zeigen.

Emmi Dental Schallwellen

Ultraschallwellen dringen bis zu zwölf Millimeter tief ins Zahnfleisch ein

Die Reinigung der Ultraschallzahnbürste Emmi Dental Professional umfasst nicht nur das Entfernen von Plaque, vielmehr werden darüber hinaus Bakterien (die Ultraschallwellen dringen bis zu zwölf Millimeter tief ins Zahnfleisch ein) im Zahnfleisch abgetötet und Mundgeruch wird beseitig – und das alles bei einer sehr behutsamen Behandlung des empfindlichen Zahnfleischs. Dies wird mit einer besonderen Zahnpasta erreicht, welche durch den Ultraschall Mikrobläschen bildet welche in jegliche Zwischenräume aufgrund ihrer geringen Größe eindringen können und dort durch den Betrieb der Emmi Dental Professional implodieren. Das sorgt für das Entfernen von Verunreinigungen jeglicher Art wie Plaque, Speiseresten, Bakterien, Zahnstein etc. Ohne mechanischen Druck werden so wirkungsvoll und nachhaltig Zahnzwischenräume, Zähne, Zahnfleischtaschen und Fissuren gereinigt sowie Bakterien abgetötet. Auf das Einbauen unterschiedlicher Putz-Modi wurde seitens des Herstellers verzichtet, sodass sich die Bedienung im Emmi Dental Professional Test als äußerst einfach erwies: Nach dem Auftragen der speziellen Zahnpasta wird die Emmi Dental Professional aktiviert und für jeweils einige Sekunden auf jeden Zahn gehalten.

→ Hier Bestellen

 

 

Wie funktioniert die Technologie der Emmi Dental Professional Ultraschallzahnbürste? Im folgenden Video wird es Ihnen erklärt:

Emmi Dental Professional: Bewertung der Putzleistung

Die bereits in der Theorie vorgestellte Zahnreinigung durch Ultraschall (sogenannte Mikroreinigung durch platzende Bläschen) wusste beim Emmi Dental Professional Test zu überzeugen: Emmi Dental Bild 2Durch den hierdurch nicht mehr notwendigen Kontakt eines mechanisch betriebenen Bürstenkopfes mit dem Zahn werden Zahnschmelz sowie Zahnfleisch während des Reinigungsvorgans von der Emmi Dental Professional äußerst schonend behandelt; zugleich werden selbst kleinste Zwischenräume gründlich gereinigt. Alles in allem war nach dem Emmi Dental Professional Test eine spürbare Verbesserung gegenüber der Handzahnbürste oder einer klassischen elektrischen Zahnbürste zu beobachten. Darüber hinaus sorgt die Mikroreinigung der Emmi Dental Professional für weitere positive (langfristige) Effekte wie etwa das Verhindern von Blutungen am Zahnfleisch und der natürlichen Zahnaufhellung durch Nano-Bläschen. Letzteres wird dadurch bewirkt, dass die „Nano-Bläschen“ etwa 1000 Mal kleiner als die Bläschen in regulären Zahnpasten sind.
Das physikalische Prinzip hinter der Reinigung der Zähne und der damit verbundenen Aufhellung wird als Kavitation bezeichnet. Durch den Ultraschall entstehen innerhalb von Millisekunden Bläschen die sofort wieder implodieren und dadurch winzige Druckwellen aussenden. Diese Druckwellen prallen gegen die Verunreinigungen und lösen diese ab. Man kann sich das Prinzip mit Wellen verbildlichen, welche in der Brandung an einem Felsen brechen und dadurch jeglichen Schmutz abwaschen.
Sehr praktisch erwies sich beim Emmi Dental Professional Test zudem der in der Ultraschallzahnbürste integrierte Motor – nur so weiß der Benutzer, ob sich die Emmi Dental Professional in Betrieb befindet, da die Ultraschall Zahnreinigung an sich nicht hör- oder spürbar ist.

8 Gründe, warum die Emmi Dental Professional so empfehlenswert ist:

 

    1. Sie ist für die tägliche Mund- und Zahnhygiene geeignet und kann auch therapeutisch wirken, denn durch das Abtöten gefährlicher Bakterien im Mundraum, kann der Rückgang von Aphthen oder bestehende Entzündungen wie Parodontitis gefördert werden.

 

    1. Sie reinigt und schützt die Zähne von Kindern und erübrigt, durch die Reinigung zwischen den Zähnen und des Zahnfleischs, die Verwendung von Zahnseide und Spülungen. Durch die Anwendung wird Karies vorgebeugt und der Besuch beim Zahnarzt zum angstfreien Vergnügen.

 

    1. Der Schutz und die Reinigung von Zahnspangen wird durch spezielle Bürstenköpfe erleichtert, wodurch Ablagerungen von Essensresten oder Zucker aus Getränken, an den Rändern oder sogar unter den Klammern, welche optimale Bedingungen für Bakterien bieten, verhindert.

 

    1. Sie hilft gegen gegen Gingivitis (einfache Entzündung des Zahnfleisches) und Parodontitis (ein spätes Stadium in dem es bereits zur Schädigung des Zahnfleisches, der Fasern und der Kieferknochen gekommen sein kann). Auch hier sind wieder Bakterien für die Entstehung verantwortlich welche, wie bereits mehrfach erwähnt, durch die Anwendung abgetötet werden. Entzündungen können sich zurückbilden und Parodontitis muss erst gar nicht entstehen!

 

    1. Die Zähne werden durch die Anwendung natürlich heller und Zahnflecken verschwinden und das ohne die sonst in Whitening Zahnpasten enthaltenen Silikat-Partikel, welche Ihre Zähne minimal abschleifen. Kaffeeflecken, Weinflecken und Flecken durch Nikotin verschwinden mit der Zeit und Ihre Zähne erhalten wieder ihre natürliche Farbe.

 

    1. Mundgeruch entsteht durch den bakteriellen Abbau von Proteinen. Der Ultraschall zerstört die beteiligten Bakterien und deaktiviert so die biochemischen Reaktionen, die schlechten Atem verursachen.

 

    1. Durch die schonende Reinigung kann die Emmi Dental Professional auch nach chirurgischen Eingriffen zur Prophylaxe gegen gefährliche Bakterien eingesetzt werden.

 

  1. Sie kann gerade bei Brücken, Kronen, Veneers und Implantaten verwendet werden, da sie nicht abrasiv arbeitet wodurch die Oberflächen glänzend und neu bleiben.

 

Nachteile der Ultraschallzahnbürste und Nachbestellen von Aufsätzen

 

Aufsätze Kinder/Erwachsene

Bürsten für Kinder (l.) und Erwachsene (r.)

Bezüglich der Nachteile ist beim Emmi Dental Professional Test wenig anzuführen: Lediglich die fehlenden Möglichkeiten der benutzerindividuellen Einstellung dürften manche der Kunden vermissen. Sonst gilt auch für die vorgestellte Emag Ultraschall Zahnbürste: Der Kaufpreis ist – wie bei sämtlichen anderen Ultraschallzahnbürsten – verhältnismäßig hoch. Sofern die im Lieferumfang enthaltenen Aufsätze Abnutzungserscheinungen aufweisen Ersatzbürsten benötigt werden, sind bei Amazon entsprechende Ersatzbürstenköpfe für Erwachsene sowie Ersatzbürstenköpfe für Kinder für die Emmi Dental Professional erhältlich.

 

 

Fazit: Empfehlenswerte Ultraschallzahnbürste aus dem Hause Emag

Zusammenfassend lässt sich überwiegend nur Positives von der Emmi Dental Professional berichten: Die Zahnbürste ist während des Betriebs nicht spürbar, arbeitet dafür umso gründlicher. Deshalb sollte die Ultraschall Zahnreinigung mit der Emmi Dental Professional für alldiejenigen eine Überlegung wert sein, die Probleme mit dem Zahnfleisch haben oder die langwierigen Behandlungen seitens des Zahnarztes vorbeugen wollen. Außerdem sehr interessant für Familien die sich gemeinsam die Anschaffung einer Ultraschall Zahnbürste überlegen: Die Emmi Dental Professional Familienpackung.

 

468 ad

28 Kommentare

  1. Ich konnte bei der Ultraschallzahnbürste von Emag absolut keinen Reinigungserfolg feststellen. Das sind meiner Meinung nach leere Versprechungen. Von der Firma Emag wurde die sachliche Reklamation arrogant abgetan.

    • Hast Du Birgit einige und starke Beweise ?

    • Info an Birgit D.

      Es gibt nur eine Erklärung. Ihre Bürste mit dem Ultraschallgenerator oder das Handteil ist vermutlich defekt.
      Ich hatte solch ein Problem schon einmal.
      Ich tausche Ihnen das defekte Teil kostenlos aus.
      Rufen Sie einfach an:
      Telefon 0160 97793013

    • Ich habe die Emmident plus die dazugehörige Zahnpasta etwa ein Vierteljahr und bin sehr zufrieden. Vor allem entfällt das lästige Nachputzen mit Zahnseide, ich hab´s getestet.
      Mein Zahnfleisch ist von Natur aus empfindlich, also ist dieses System das Richtige, auch der Zahnschmelz, der ein wenig angegriffen war, ist wieder okay (nicht durch Emmi aber trotz)

  2. Den Kommentar von Birgit D. ist überhaupt nicht nachzuvollziehen. Die Emmi Dental Professional ist ein absolutes Hammer-Produkt. Ich benutze sie seit ca. 4 Wochen und bin mehr als zufrieden. Auch zwei Freunden, die ich die empfohlen habe, schrieben mir eMails, in denen sie sich begeistert über die wirklich tollen Ergebnisse mit der Emmi Dental geäußert haben. Frau D. muss die Zahnbürste verkehrt rum gehalten haben. Anders ist ihr Urteil nicht zu erklären

  3. Hält,was sie verspricht, bin sehr angetan von der Emmi

  4. Was auch immer Frau D. benutzt hat, es kann nicht die „Emmi“ gewesen sein.

    Ich benutze die „Emmi“ seit einigen Wochen und das Ergebnis ist einmalig.
    – kein Zahnfleischbluten
    – kein Zahnstein mehr
    – hellere Zähne
    – etc.

    Alles was Seitens der Firma emag versprochen wird, wird auch eingehalten.

  5. Ich kann mich den Kommentaren nur anschließen. Hatte schon in jungen Jahren Probleme mit Paradontose und mittlerweile leider auch schon viele Kronen und Inlets. Habe viele Sachen ausprobiert, u.a. versch. elektr. Zahnbürsten, Munddusche etc. Seit einigen Monaten benutze ich nun die Emmi-dent 6 und ich kann nur sagen: SUPER… kein wundes Zahnfleisch und Bluten mehr, angenehmes und sauberes Gefühl nach dem Zähneputzen mit der Ultraschalltechnik von Emmi-dent. „5 von 5 Sternen“ von mir!

  6. Bin sehr zufrieden!

    Ich vermisse eigentlich nur einen timer…von vielen wird man ja nur ausgelacht wenn man von so einer Zahnbürste erzählt.
    Es ist ja einfach zu schön um wahr zu sein..

    Verarbeitung ist meines Erachtens nicht auf dem Standart anderer grosser Hersteller..man bezahlt aber den gleichen wenn nicht höheren Preis..auch die Zahnpasta gibts mal nicht eben um die Ecke.
    Bürsten halten „ewig“..obwohl vom Hersteller empfohlen wird sie nach einigen Monaten zu wechseln. Meine schaun aber noch sehr neuwertig aus nach einem halben Jahr..
    Der Ultraschalleffekt soll sich scheinbar abschwächen (?!) möglich..

    Fazit:

    Wenn man sich etwas mehr Zeit zur Reinigung nimmt hat man einen hervorragenden Erfolg, betreffend sauberkeit der Zähne.

    Sehr empfehlenswer!

  7. Ich war gegenüber elektrischen Zahnbürsten gegenüber immer sehr reserviert. Gerade die preiswerteren Modelle sind doch recht brutal gegenüber dem Zahnfleisch. Diese echte Ultraschallzahnbürste Emmi Dent habe ich vor etwa einem Jahr aus Neugier probiert – man soll ja doch von Zeit zu Zeit seine Vorurteile mit der Realität konfrontieren. Seitdem benuze ich sie und möchte die Emmi Dent nicht mehr missen. Der Reinigungseffekt scheint, wenn mich meine Zunge nicht trügt, tatsächlich besser zu sein. Vor allem aber habe ich keine empfindlichen Zahnhälse mehr.

  8. Wie weiss ich denn, ob die Emmi funktioniert?! Das Brummen suggeriert ja nur, dass die Zahnbürste an ist. Ich bin hin und her gerissen und verwende aus Unsicherheit im Anschluss immer noch eine Oral-B Trizone 5500. Zahnstein geht durch beide an schwierigen Stellen nicht weg.

    • Hier muss ich dem Alex Recht geben. Die Prophylaxehelferin und ich konnten nicht definitiv beantworten, aber nun habe ich bei der Uni Kiel Zahn vorgesprochen nach über 1jährigem Gebrauch der Emmi Dent und wurde beschämt,dass die 5 Zähnchen im vord. UKI trotz vorheriger Zahnseide, Munddusche, Emmi Dent und Zwischenraumbürstchen ganz offensichtlich belegt waren! Die Zahnbürste sieht auch nach 3monatigem Gebrauch unbenutzt aus (nach 3 Monaten soll man sie wechseln) und die teure Zahncreme verschwindet in den Borsten, die Zäne erreicht sie nicht. Nun streiche ich erstmal etwas Creme auf eine normale Zahnbürste um sie dann rüberzustreichen dünn über die Emmi Dent Zahnbürstenfläche. Ich bin sehr enttäuscht und bedauere den Kauf von Emmi Dent was ich in der Orthopress als Werbung fand.

  9. Hallo,

    ich möchte mir auch eine Ultraschallzahnbrüste zulegen. Nach einigen gelesenen Berichten bin ich bei Der Emmi Dental Professional und Emmident 6 gelandet.
    Gibt es denn einen nennenswerten Unterschied zwischen den beiden? Die Emmident 6 ist ja doch ein paar Euro günstiger und arbeitet auch mit Ultraschall.
    Die Bewertung habe ich mal ausgelassen da ich sie ja noch nicht testen konnte 🙂

  10. Mit den Reinigungsergebnissen bin ich seit einem Jahr mehr als zufrieden. Allerdings läßt jetzt der Akku stark nach. Nach ca. 10 min muss ich neu aufladen.

    • Hallo
      hatte mit der neuen Zahnbürste auch das Problem, habe 2 mal reklamiert und dann mit der akt. Zahlnbürste nun eine gute Laufzeit mit ca. 2..3 Wochen Putzen ohne nachladen zu müssen.
      Man braucht hier Gedult.

  11. Ich nutze die emmi dent nun seit gut 1 Jahr. Mit dem Reinigungserfolg bin ich sehr zufrieden. Ich habe große Probleme mit dem Zahnfleisch, hatte schon eine offene Praradontosebehandlung mit Knochenaufbau. Dennoch machte eine Braun oral B nur eine Verschlimmbesserung. Seit der Nutzung der Ultraschallzahnbürste sieht die Sache viel besser aus. Das Zahnfleisch profitiert auch von der nicht vorhandenen mechanischen Belastung.

    Großer Nachteil der Zahnbürste ist die schlechte Verarbeitung. An den beiden Kontaktstiften tritt Kontaktkorrosion auf. Ich habe bereits zwei defekte Handteile reklamieren müssen. Der eine Stift (immer die gleiche Seite) bricht direkt am Plastikansatz des Handteils ab. Diese Kontaktform scheint NICHT der Weisheit letzter Schluss zu sein. Bin gespannt wann meine Reklamation mal bearbeitet wird. Den Kontakt könnte man stabiler, sicher herstellen.

  12. Ich benutze die Emmi-dental Professional seit über einem Jahr und bin äußerst zufrieden damit. Seit sehr vielen Jahren hatte ich Probleme mit Zahnfleischbluten und hatte keine Lösung gefunden, diesen in den Griff zu bekommen. Trotz regelmäßigen Zähne putzen und Spülen hatte ich ständig Blut im Mund. Ich hatte die verschiedensten Modelle von Braun Oral-B benutzt und mir eingebildet, damit meine Zähne gut zu putzen…. Ich musste regelmäßig zum Zahnsteinentfernen gehen und hatte immer weiter mein Zahnfleischbluten. Als dann eine Tages mein Zahnarzt mir erklärte, dass ich durch das viele mechanische Putzen mir meine Zähne kaputt mache (der Zahnschmelz war stark angegriffen), suchte ich nach einer Lösung – und fand sie!!! Reinigen mit Ultraschall!!! Damit ist echter Ultraschall gemeint und nicht die rotierenden Bürsten mit angeblichen Ultraschall!!
    Für mich als Ingenieur war die Wirkungsweise schnell klar – das Putzen selbst bedarf einer Umstellung, da ja nichts mehr mechanisch durch Abreiben erfolgt. Die Reinigung funktioniert nur im Zusammenhang mit der speziellen Zahncreme und für jede Zahnreinigung benötige ich ca. 4 – 5 min. da ich den Bürstenkopf für ca. 10 – 20 sec. an jede Stelle mit leichten Druck halte. Der Reinigungseffekt ist sehr gut! Meine Zähne sind sauber und spürbar glatt. Ich habe kein schlechten Geschmack mehr im Mund, kein Zahnstein mehr – und was das Wichtigste ist, ich habe seit einem Jahr kein Zahnfleischbluten mehr!!!!
    Alles in allem eine geniale Erfindung! Ich kann sie allen nur empfehlen!!!!!!!

  13. Seit vielen Jahren habe ich eine schwere Paradontitis mit Zahnfleischtaschen bis zu 9mm. Schon nach 3 Wochen mit der Emmi Dent Ultraschallzahnbürste haben sich die Zahnfleischtaschen an den Schneidezähnen geschlossen. Die Zahnsteinbildung ist verschwunden. Nach nunmehr 3 Monaten Benützungszeit sind alle Zahnfleischtaschen weg, nur die lockeren Zähne haben sich noch nicht wieder gefestigt. Mal sehen, wie es nach einem Jahr aussieht.

  14. Die Verarbeitung ist schlecht – 16!!! Jahre wie meine erste Oral B, die noch heute meine „Unterwegszahnbürste“ ist, hält die Emmi sicher nicht.
    Auch die Ultraschalltechnik rechtfertigt den hohen Preis nicht.

    Ganz problematisch für Allergiker ist der Zwang, nur die Emmi-dent-Zahncreme-Sorten verwenden zu dürfen. 2 der jetzt 3 Sorten kann ich gar nicht verwenden, ohne die neue Zahncreme hätte ich diese Zahnbürste gar nicht verwenden dürfen. Hier hat der Hersteller schlecht und sehr zögerlich auf den Bedarf von Allergikern reagiert.
    Mein Ratanhiawurzelpulver fehlt mir sehr, deshalb werde ich die Ultraschallzahnbürste auf Dauer nur 1 x täglich verwenden.
    Bin gespannt, was mein Zahnarzt sagt.

  15. Ich hatte erst eine elektrische Zahnbürste, dann eine Ultraschallzahnbürste von Philips, beide waren gut. Dann war die Sonicare defekt und ich habe meine alte elektrische Zahnbürste wieder benutzt- die fühlte sich plötzlich wie ein Presslufthammer an und deshalb habe ich dann die Emmi ausprobiert. Ich war irritiert, weil man kaum etwas spürt und das Gefühl hat, die putz ja gar nicht- jedoch fühlen sich meine Zähne hinterher sauber und glatt an und wirken wesentlich heller als zu Beginn. Ich werde bei der Emmi bleiben.

  16. Seit mehr als 20 Jahren hatte ich Probleme mit meinen Zähnen, die Ursache war meiner Meinung nach, eine Zahnkorrektur im Alter von 28 Jahren. Nachdem ich so viele Jahre mit Schmerzen und Entzündungen von Zahnarzt zu Zahnarzt gelaufen bin, und immer nur blöde Kommentare bekommen habe wie “ sie putzen nicht genug „,wurden mir im letzten Jahr alle Zähne im Oberkiefer gezogen weil sie so lose waren, das sie mittlerweile in alle Richtungen standen. Immer wenn ich vom Zahnarzt kam hatte ich Entzündungen oder Aphten. Auch meine Zähne unten waren locker und mein Zahnarzt sagte mir das ich die auch bald verliere. Beim suchen in diversen Foren bin ich auf die Emmi Dent gestoßen. Ich habe die Bewertungen hier gelesen und gedacht, das glaube ich nicht. Habe mir die Emmi aber doch vor 2 Monaten gekauft. Heute wünschte ich, ich hätte einmal einen Zahnarzt getroffen der weis was er tut und sich auch weiterbildet, dann hätte ich heute noch meine Zähne, und zwar alle. Egal wie teuer Ihnen lieber Leser die Emmi vorkommt, sie ist gemessen an ihrer Leistung Preiswert. Ich möchte mich auf diesen Wege auch bei dem oder denen bedanken die diese geniale Zahnbürste erfunden haben.
    Meine Zähne sind wieder fest und ich habe keine Belege an den Zähnen und keine Entzündungen mehr.
    DANKE 😀

  17. Vielen Dank für den Hilfreichen Bericht. Werde mich auch für eine Emmi Dental Entscheiden und die Tage Online bestellen.

  18. Wir benutzten(!) unsere Emmi Dent nun schon 3 Jahre. Die Putzergebnisse sind sehr gut und nicht zu vergleichen mit herkömmlichen und anderen elektrischen Zahnbürsten. Gerade für empfindliches Zahnfleisch ist sie hervorragend, vorausgesetzt man wendet sie richtig an. Man muss schon recht lange putzen (ca.4 Minuten) und evtl. nach einem Kiefer die Zahncreme erneuern. Meine Tochter ist mit der Zahnbüste sehr gut durch ihre kieferorthopädische Behandlung gekommen und wurde von der Behandlerin gelobt weil die Zähne+Brackets blitzsauber waren!
    Leider ist die Qualität der Zahnbürste (des Handteils) nicht akzeptabel. Nach 3 Jahren ist der Gummi am Einschaltknopf so porös, dass er reisst und Wasser eindringt. Auch die Metallkontakte korrodieren und brechen ab wie schon hier beschrieben. Damit ist die Zahnbürste hinüber und nur noch zu entsorgen!

    Ich habe mir sehr, sehr lange überlegt die Zahnbürste zu kaufen weil ich sie mir faktisch nicht leisten konnte. Beim Kontakt mit Emag wurde mir freundlich mitgeteilt, dass die Garantie ja schon ein Jahr durch ist und da keine Kulanz mehr geht. Sehr traurig für uns, wir sind davon ausgegangen, dass wir bei diesem hohen Preis viele Jahre mit der Zahnbürste putzen können. Ein neues Handteil kostet um die 80 Euro mit Versand, das können wir nicht einfach mal so nachkaufen!
    Emag gab Auskunft dass die Mängel inzwischen nachgebessert wurden.

    • Bin mit der Zahnbürste sehr zufrieden. Die Verabeitung für diese Preisklasse ist wirklich unter aller S**!!! Bei mir hat jetzt die gummiähnliche Abdeckung über dem Schalter nicht mal die drei Jahre gehalten. Sie ist kreisrund zu 2/3 des erhabenen mittleren Teils eingerissen. Damit ist das Handteil etwas für die Tonne. Preis-/Leistungsverhältnis würden durch den Neukauf des Handteils nicht mehr passen. Da nützen auch die besten Bekundungen des Herstellers in Sachen Nachbesserung nichts. Eigentlich herausgeworfenes Geld! Mich erinnert das an die zunehmenden Nachweise, dass bestimmte Bauteile bewusst auf Verschleiß ausgelegt sind.

  19. Hallo,
    wir habe die Zahnbürste ca. 1 Monat getestet und schlechte Erfahrung damit!
    Die Emmi ist absoluter Schrott und die meisten Zahnärzte empfehlen sie nicht!
    Einfach mal in den Amazon Käufermeinungen schauen, 50% negativ,
    die anderen Meinungen sind gekauft.
    Es wird ein Riesenhype um die Zahnbürste gemacht, aber wenn man sie testet und entäuscht ist, dann umtauschen möchte, heißt es freundlich, „WIR KÖNNEN SIE REPARIEREN ABER DIE PORTOSTEN MÜSSEN SIE ZAHLEN“. Ok, haben wir gemacht, 14 Euro ärmer, die gleiche Putzwirkung- KEINE.
    Wer sein Geld zum Fenster rausschmeißen möchte und schlechtere Zähne haben möchte- Bitte Kaufen- es gibt so tolle Werbevideos auf youtube!

  20. Aufgrund einer Empfehlung von Freunden kaufte ich vor rund eineinhalb Jahren die Emmi-dent 6, praktisch gleichzeiitg mt ihnen. Seit einigen Wochen geht nichts mehr. Schwach leuchtet die rote LED am Netz, aber das Gerät ist wie tot. Ob nur der Motor kaputt ist und Ultraschall noch geht, kann man ja nicht feststellen.
    Das Gerät meiner Freunde ist, fast gleichzeitig mit meinem, ebenfalls ausgefallen. Wir haben, unabhängig voneinander, mühsam den verklebten Boden der Ladestation geöffnet, da sowieso keine Granatie mehr besteht, um evtl. eine defekte Sicherung oder Ähnliches zu finden, aber alles ist in Plastik gegossen, Reparatur unmöglich.
    Angesichts des Gerätepreises und der teuren Zahnpasta, die ich in Reserve gekauft hatte und nun nutzlos ist, sind wir enttäuscht. Denn die Funktion als solche war, wenn man sich dran gewöhnt hat, zum Zähneputzen mehr Zeit zu investieren, an sich doch recht nützlich und feststellbar positiv.
    Schade also, aber alles zwei Jahre ein neues Gerät zu kaufen, ist für uns beide keine Option, obwohl es gerade auch für ältere Menschen an sich doch besonders ratsam wäre, die Vorzüge dieser Methode anzuwenden.

  21. Ich benutze meine Emmident Ultaschallzahnbürste seit 2 Wochen und bin begeistert. Anfangs dachte ich dass nichts passiert, war aber überrascht über das fantastische Resultat. Die Zähne sind absolut glatt und sauber und das anhaltend über den ganzen tag bis zum nächsten Putzen. Zahnseide benutze ich trotzdem. Das hat mir auch eine befreundete Zahntechnikerin geraten: niemals auf Zahnseide verzichten. Die Zahnseide nutze ich wohl immer vor dem Benutzen meiner Ultraschallzahnbürste und spüle dann mit Wasser den Mundraum aus damit grössere und festsitzende Reste vor dem beschallen verschwinden. Ich kann jedem und jeder zu dieser neuen art der Zahnreinigung ohne Abrasion raten. Aber die richtige Nutzung ist schon wichtig, also mindesten 5-10 Sekunden pro Zahn, je nachdem wie ich Zahnbürste halten kann ich gleich mehrer Zähne gleichzeitig beschallen und bewege mich dann ganz langsam in die andere Richtung. Nach einer Woche habe ich mich auch daran gewöhnt dass die Bürste nicht den Zahn berühren muss. Die Borsten sind lediglich dazu da die spezielle Zahncreme auf den Zähnen zu verteilen bevor diese dann beschallt werden…. Fazit: süperb!

  22. Ich habe vor vier Jahren eine Ultraschall-Zahnbürste Emmi® dent 6 Professional angeschafft und kann die hervorragende Akkuleistng in der Langzeitnutzung nicht betätigen. Jetzt, nach 4 Jahren, hält der Akku trotz inzwischen ständigem Verbleiben auf der Ladestation kaum 10 Minuten durch (der Akku schaltet am Ende des Putzvorgangs von ca. 5-7 Minuten schon auf rot bzw. der Motor lässt nach). Dieses ständige Angewiesen sein auf eine Stromquelle ist auf Reisen lästig (und macht den Faktor „leichtes Reisegewicht“ wieder sinnlos) und es ist auch unökologisch, egal wie wenig Strom gezogen wird. Ein Akkuaustausch ist bei dem Gerät nicht möglich, es muss eingeschickt und teuer „repariert“ werden – und zwar mit Kosten in Höhe von ca. 50% des Anschaffungspreises (so die Auskunft auf meine Nachfrage beim Verkäufer). Auf diese teuren Folgekosten und das Akkuproblem im Langzeittest sollten die zukünftigen Käufer wegen des ohnehin schon hohen Anschaffungspreises unbedingt hingewiesen werden, denn diese Kosten kommen ja zum ebenfalls hohen Preis der Spezialzahnpasta auch noch hinzu!
    Auch die unbestritten schonende Putzleistung ist nicht perfekt: Wenn man ab und an zur Kontrolle eine Farbindikatortablette kaut, um noch verbliebene weiche Plaquerückstände sichtbar zu machen, sind diese auch da. Nur mittels einer herkömmlichen (elektrischen Schall-)Zahnbürste, Zahnseide oder Intentalbürstchen sind diese dann restlos entfernt für ein dauerhaft gutes Gesamtputzergebnis. Dies sollten die Nutzer ebenfalls wissen.
    Dass die Emmi insgesamt für den teuren Preis einen eher „billigen“ Materialeindruck im Erscheinungsbild macht, ist auch irritierend.
    Hier gibt es mit sicherheit also noch einiges Verbesserungspotential, bevor man diese Zahnbürste restlos empfehlen könnte.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wählen Sie eine Bewertung